Aktuelles aus der Gemeinde


Schützenfest

 

Das diesjährige Schützenfest der Schützengilde Immenstedt-Hochviöl fand
am 21. Juni 2014 im Immenstedter Wald und im Hotel Immenstedt Bahnhof

statt. Hauptmann Hans-Peter Thomsen konnte 35 Schützenschwester und

41 Schützenbrüder begrüßen und freute sich sehr über die gute Beteiligung.

Beim Umzug am Morgen durch das Dorf, unter Beteiligung des Musikzuges

Ahrenviöl-Immenstedt, wurde der letztjährige König Norbert Jensen abgeholt.

Anschließend begaben sich die Schützenbrüder zur Schießanlage in den
Immenstedter Wald. Nach dem Eintreffen und Einmarsch der Schützen-

schwestern in die Waldhütte wurde gemeinsam gefrühstückt. Danach begannen

die Schützenschwestern mit dem Luftgewehr und die Schützenbrüder mit dem
Kleinkalibergewehr, die Preisträger zu ermitteln. Zusätzlich wurde auf einem
Holzvogel geschossen. Folgende Schützenschwestern und -brüder konnten

sich hierbei einen Preis sichern:

 

Vogel:

1. rechter Flügel: Stefanie Carstensen

2. linker Flügel: Sabine Albertsen

3. linke Kralle: Claudia Hansen

4. rechte Krallle: Maik Clausen

5. Schwanz: Marius Otte

 

Nach dem Kaffee und Kuchen verzehrt waren, wurden mit großer Spannung
die Preisträger bekannt gegeben:

 

Damen:

 

Königin: Sandra Thiesen

1. Preis: Christiane Radtke

2. Preis: Petra Wree

3. Preis: Irmgard Jacobsen

4. Preis: Sorka Flatterich

5. Preis: Melanie Jensen

 

Herren:

 

König Maik Clausen

1. Preis: Marius Otte

2. Preis: Kay Jacobsen

3. Preis: Jeß-Peter Cardell

4. Preis: Thomas Hansen

5. Preis: Thomas Erichsen

 

Auch in diesem Jahr wurden zahlreiche Spenden gesammelt, somit bekamen
viele Schützenschwestern und -brüder einen Preis. Hierfür einen ganz

besonderen Dank an die Spender aus Immenstedt und den umliegenden

Gemeinden. Beim abendlichen Umzug wurden die Königin Sandra Thiesen und

der König Maik Clausen abgeholt und zum Festsaal geführt. Hier wurde bis in

die Morgenstunden getanzt und gefeiert.

 

 Schuetzenfest-H-W

Königspaar

 

Schuetzenfest02-W

Königspaar mit Organisatoren

 

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 09. Juli 2014
 
Spaß und Freude beim Erdbeerfest im Bienenkörbchen

 

In diesem Jahr fand im Kindergarten Immenstedt ein Erdbeerfest, anstelle des
Wochenmarktes im Herbst statt. Im wahrsten Sinne des Wortes arbeiteten die
Kinder und Erzieherinnen im Vorfeld wie fleißige Bienchen, um das Erdbeerfest
zu gestalten. Auf einem Erdbeerfeld wurden Erdbeeren gepflückt und zu

leckerer Erdbeermarmelade verarbeitet. Danach wurden die Gläser für den

Verkauf hübsch verpackt. Aus Pappmaschee wurde eine Riesenerdbeere

hergestellt. Es wurde gebastelt, genäht, geschmückt und zubereitet, damit am

14. Juni alles fertig war, für das große Fest. Zusätzlich gab es einen kleinen

Kinderflohmarkt zu Gunsten des Bienenkörbchens. Es wurden Bratwurst und

Salate zum Mittag angeboten, zum Nachtisch gab es ein leckeres, selbst

hergestelltes Erdbeereis. Das „Cafe Erdbeere“ lockte mit vielen Leckereien rund

um die Erdbeere. Die Kinder hatten viel Spaß in der Kinderschminkecke und auf

der Hüpfburg, welche vom Förderverein des Kindergartens gesponsert wurde.

Alles in allem war das Erdbeerfest ein großer Erfolg und deshalb gilt unser Dank
allen an diesem Fest beteiligten Eltern, Kindern, Großeltern und Freunden des
Bienenkörbchens. Ein besonderer Dank geht an Gunnar Söth, der uns seine

„Söthen Erdbeeren“ vom Biohof in Ahrenviöl zum Pflückerpreis zur Verfügung

stellte, welche die Kinder mit großem Eifer verkauften. Der Erlös des

Erdbeerfestes kommt dem Bienenkörbchen für Neuanschaffungen zugute!

 

Das KiGa Team

 

Erdbeere-W

 

Erdbeere2-W

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 06. Juli 2014
 
Fleißige kleine Handwerker im Dörpshuus

 

Die Räume des Dörpshuus glichen einer Tischlerei. Die Mitglieder des

Hegerings Schwesing hatten für jedes Kind einen Bausatz für einen Nistkasten

mitgebracht.

Mit Hammer und Nägeln mussten die Einzelteile zusammen gebracht werden.

Hier wurden die Kleinen von Eltern und Großeltern kräftig unterstützt, so dass

sich niemand auf die Finger schlug. Am Ende durften die Kinder ihren

Nistkasten mit nach Hause nehmen. „Mit dieser Aktion wollen wir ihnen die

Natur näher bringen“, so Hegeringleiter Eggert Clausen.

 

Kindergarten-W

Mit Unterstützung werden die Nistkästen gefertigt

 

Kindergarten02-W

Mit Unterstützung werden die Nistkästen gefertigt

 

Kindergarten03-W

Alle Teilnehmer mit den Nistkästen

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 23. April 2014
 
Eine Mensa voller Musik

 

Nach einer zweijährigen künstlerischen Pause begab sich der Feuerwehr-

musik-zug Ahrenviöl- Immenstedt wieder einmal in die Mensa der

Gemeinschaftsschule in Ohrstedt um ein Konzert zu geben. Nachdem für

dieses Konzert reichlich geworben wurde, waren dann in der Mensa am

12. April fast alle der 200 zur Verfügung gestellter Stühle besetzt. Zum

Auftakt begann das Konzert mit der Titelmelodie aus der gleichnamigen

Fernsehserie, nämlich mit Hawaii Five-O. Weiterhin wurden Schlagermedleys

und bekannte Musikstücke aus alten und neuen Zeiten gespielt. Bei Melodien

von Queen oder beim Rock´n Roll Potpourri wurden die Trommelfelle der

Zuhörer doch ganz schön strapaziert, bei Balladen von Adele oder Elton John

wurden die Zuhörer „berieselt“. Das die Filmmusik zum Film“ Fluch der Karibik“

gespielt wurde und der dritte Teil an diesem Abend im Fernsehen gezeigt

wurde, das war reiner Zufall.

Auch einige Solisten, musikalisch begleitet von der Kapelle, gaben ihr Debüt.

So spielten Milena Osing auf dem Altsaxofon, Kira Böhm auf dem Flügelhorn,

Jule Asmussen auf der Trompete, Christian Benn auf der Posaune ein Solo.

Unsere Schlagzeuger, Christian Kiehne und Jan Clausen „tobten“ sich an ihrem

Schlagzeug als Solisten aus. Jeder der Solisten bekam einen ganz besonderen

Applaus, der sicherlich auch verdient war, hatten doch alle unzählige Stunden

für diesen Auftritt geübt. Einige Solis wurden von unserm musikalischen Leiter

und Dirigenten Christoph Bauerschäfer arrangiert.

Auch unser Nachwuchs begab sich auf die Bühne, wie zuvor schon die

Schwester. Die Zwillinge Kiana und Niklas Osing spielten zwei Kinderlieder auf

ihrer Trompete. Sie bekamen ihren ersten großen Applaus.

Die gesamte Kapelle bereitete sich auf diesen Abend vor, indem sie sich an

drei Sonntagen zu Sonderproben im Dörpshuus in Immenstedt einfand.

Der Lohn für die Übungsstunden war dann der Applaus und zwei geforderte

Zugaben von den Zuhörern. Alle 37 Musiker, die auf der Bühne saßen, waren

regelmäßig dabei.

Unser „Altschlagzeuger “Andreas Clausen überließ seinen jüngeren

Kameraden den Job am Schlagzeug und führte wie immer gekonnt und mit viel

Witz durch das Programm.

Ein Höhepunkt war für einige Spieler sicherlich die an sie verliehene Würdigung

durch unseren ebenfalls anwesenden Amtswehrführer Rolf Schadwald. Er verlieh

die Ehrennadel in Bronze von der „Bundesvereinigung Deutsche Musikverbände“

für 10-jährige Tätigkeit im Musikzug an Angelika Clausen, Antje Hansen, Wiebke

Hansen, Christian Benn, Lasse Kiehne, Christian Kiehne und Jürgen Thiesen.

Rolf Schadwald erwähnte in seiner Rede auch, dass er schon im Januar auf dem

traditionellen „Tuterball“ der Feuerwehrkapelle die Verdienstmedaille der

Bundesvereinigung für 10-jährige Tätigkeit im Vorstand an Claus Steffens, den

Vorsitzenden der Feuerwehrkapelle, verlieh.

Ein ganz besonderer Dank gilt auch der Schulleitung der Gemeinschaftsschule,

die uns immer wieder einen Auftritt in der Mensa ermöglicht.

Dieser Abend klingt bestimmt noch einige Zeit nach in den Ohren der Zuhörer

und der Musiker. Sollten die Klänge in Vergessenheit geraten, das nächste

Konzert kommt bestimmt.

 

Musik-W

Kiana und Niklas Osing

 

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 23. April 2014
 
Ringreiten in Immenstedt

 

Zweimal Ringreiten, 44 Erwachsene und 37 Kinder kämpften am 21.- und

22.09.2013 in Immenstedt um die Königswürde!

Um 8 Uhr begrüßte der Feldführer; Volker Paulsen, die 44 Ringreiter, darunter

26 Amazonen zum diesjährigen Ringreiten der Gemeinden Ahrenviöl und

Immenstedt. Anschließend wurde die Königin aus dem Vorjahr (Anika Behrend)

abgeholt und weiter ging es mit einem Umzug, begleitet durch die Feuerwehrkapelle

durch die Gemeinde Immenstedt auf den Festplatz. Bei bestem Wetter begann das

Ringreiten und somit der Kampf um die einzelnen Pokale und Preise sowie um die

Königswürde. Begleitet wurde das Ringreiten Tagsüber von Musik „Christian Militzer“,

für das leibliche Wohl sorgte Landgasthof Immenstedt Kiel und zur Kaffeezeit standen

gestiftete Kuchen bereit. Auch die Partner der Ringreiter und Amazonen kamen nicht

zur kurz und konnten beim Radringstechen mitmachen. Nach den ersten drei

erfolgreichen Durchgängen sicherte sich „Jörg-Peter Radtke“ den „Drei Ringe Pokal“.

Im anschließendem Wettkampf sicherte sich „Marco Paulsen“ im Stechen mit Jörg-

Peter Radtke den KO Pokal. Thomas Hansen erkämpfte sich den Senioren Pokal.

Kathrin Seehusen setzte sich gegen 25 Amazonen durch und erhielt den Amazonen

Pokal. Den Pokal für den Tagesbesten erhielt Jörg-Peter Radtke mit 32 Ringen.

1. Platz Jörg-Peter Radtke, 32 Ringe

2. Platz Kathrin Seehusen, 26 Ringe

3. Platz Birger Rudolph, 25 Ringe

4. Platz Frank Nommensen, 24 Ringe

5. Platz Marco Paulsen, 20 Ringe

Gegen Kaffeezeit wurde es dann noch einmal richtig spannend. Nach drei

erfolgreichen Durchgängen lieferten sich Heidi Edler und Manja Will ein Stechen.

Unter großen Applaus holte sich Manja Will den Königstitel. Bürgermeister Johannes

Feddersen beglückwünschte die Königin und einzelne Pokalsieger und überreichte

die Pokale. Dann war noch einmal die Königin an der Reihe und war die Glücksfee für

die tagsüber verkauften Tombola Lose, sie zog die Nummern und Volker Paulsen gab

die Gewinner bekannt. Es gab tolle Preise zu gewinnen. Zur Preisverleihung trafen sich

alle im Landgasthof Immenstedt Kiel am Abend wieder.

Einen Tag später waren die Kinder an der Reihe. Bei strahlendem Sonnenschein

kämpften 37 Reiter und Amazonen im Alter von 2 bis 15 Jahre auf drei Bahnen um die

Königswürde und die einzelnen Pokale und Preise. Zahlreiche Zuschauer verfolgten

gespannt das Reiten. Unter großem Beifall ernannte Volker Paulsen gleich drei

Königinnen, auf der großen Bahn „Janine Münch“, auf der mittleren Bahn „Jodie

Carstensen“ und auf der kleinen Bahn „Amira Butzke“. Der drei Ringe Pokal sicherte

sich wie im Vorjahr Lara Carstensen und der KO Pokal ging an Darline Knutzen.

Die Ringreiter Ahrenviöl Immenstedt können auf ein erfolgreiches Festwochenende

zurückblicken. An dieser Stelle möchte sich der Vorstand für die gestifteten Preise und

Kuchen bei allen Helfern und Firmen bedanken.

Im kommenden Jahr findet das Ringreiten der Gemeinden Immenstedt und Ahrenviöl

zum 40-mal statt. Die Vorbereitungen für dieses besondere Wochenende laufen bereits

jetzt auf Hochtouren, so dass Sie sich wirklich auf das dritte Wochenende im September

freuen dürfen.

 

 Ringreiten-W

 Kinderringreiterkönigin Lara Carstensen

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 15. Dezember 2013
 
Laterne-Laufen Immenstedt

  

Laterne

 

Am 25.10.2013 fand das alljährliche Immenstedter Laterne-Laufen statt.

Die Kinder und Eltern reihten sich hinter der Feuerwehr Musikkapelle Ahrenviöl-

Immenstedt ein, und so zog man dann unter alten Evergreens wie „Laterne,

Laterne“ und „Ich geh mit meiner Laterne“ einmal durch das ganze Dorf.

Leider verhinderte der aufgekommene Wind, dass die Fackeln für eine

ausreichende Beleuchtung der Musiknoten sorgen konnte.

Den Spielkünsten des Musikzuges tat dies jedoch keinen Abbruch.

Geschlossen wanderte die gesamte Laterne-Schar dann zum Reiterhof der

Familie Reese.

Dort angekommen durfte natürlich das Lied „Kein schöner Land“ zum Abschluss

des Umzuges nicht fehlen.

In der Reithalle wartete die Jugendfeuerwehr Ahrenviöl-Immenstedt dann mit

Glühwein und Würstchen, so dass der Abend in der Reithalle langsam ausklingen

konnte.

Die Gemeindevertretung bedankt sich bei allen teilnehmenden Immenstedterinnen

und Immenstedtern, bei der Jugendfeuerwehr, dem Feuerwehrmusikzug und ganz

besonders bei Familie Reese für die Nutzung der Reithalle.

 

Autor: Eckhard Abel

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 31. Oktober 2013
 
Dorf-Flohmarkt

 

 Am 01.09. fand von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr der zweite Immenstedter Dorf-

Flohmarkt statt.

Die Resonanz bei den Haushalten und den Besuchern war überwältigend.

Der Dorf-Flohmarkt umfasste sagenhafte 43 Stationen!

Ab dem Vormittag, füllten sich die Straßen in Immenstedt mit den Besuchern

des Dorfes.

Zeitweilig konnte man ein in Immenstedt ein bis dato völlig unbekanntes

Phänomen beobachten....Parkplatzmangel!

Bereits weit vor 10:00 Uhr erschienen die ersten Besucher, um sich die besten

"Schnäppchen" zu sichern.

Obwohl es der Wetterbericht anders vorhergesagt hatte, blieb es von

vereinzelten kurzen Schauern abgesehen weitestgehend trocken. Die

Besucher ließen sich aber auch vom kurzfristigen Regen nicht in ihrer

Kauflaune beeinflussen.

Das Angebot war vielfältig und reichte von Kleidung über Dekoartikel bis hin zu

Möbeln....und selbst Mopeds wurden angeboten. Manch einer sah sich plötzlich

mit einem Kaufangebot für etwas konfrontiert, dass gar nicht zum Verkauf stand.

Somit dürften die Keller, Dachböden und Garagen in Immenstedt nunmehr

zumindest teilweise geleert sein.

Es bleibt nur zu hoffen, dass bis zum nächsten Jahr wieder genügend anfällt,

so dass auch auf dem Dorf-Flohmarkt 2014 wieder genügend Ware angeboten

werden kann.

Der Kulturausschuss bedankt sich sehr herzlich bei Hans Peter Thomsen, der

hier einen Großteil der Vorarbeiten geleistet hat.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 05. September 2013
 
Kinderfest

 

Am 17.08 veranstaltete die Gemeinde Immenstedt das traditionelle Kinderfest.

In jeweils vier Jungen und vier Mädchengruppen wurden die Königs- bzw.

Kronprinzenpaare ermittelt.

In diversen Spielen wie z.B. Schweinestechen, Fahrradringreiten und Bobbycar-

Rennen erspielten sich die Kinder ihre Preise.

Hierbei ging kein Kind leer aus, da es für jedes Kind am Ende einen Preis gab.

Traditionell begann das Kinderfest mit einem Umzug durch das Dorf.

Vorneweg spielte der Feuerwehrmusikzug Ahrenviöl / Immenstedt, gefolgt

von den abgeholten Königs- und Kronprinzenpaaren und den gesamten

Kindern des Dorfes.

Auf dem Sportplatz Immenstedt endete der Umzug, und die Kinder begannen

mit den Spielen.

Auf dem Sportplatz gab es dann Kaffee und Kuchen, sowie Süßigkeiten,

Getränke und Eis.

Ab 17:00 Uhr stand eine Ponykutsche parat, um mit den Kindern eine Runde

durch das Dorf zu drehen.

Ebenfalls ab 17:00 Uhr gab es dann Fleisch und Wurst vom Grill.

Der Festausschuss, bestehend aus Eike Eggert, Marion Garbade, Hella

Albertsen, Andreas Albertsen, Dietmar Hansen, Heiko Hansen und Eckhard

Abel konnte bei der Organisation auf zahlreiche Hilfe aus dem Dorf

zurückgreifen.

Nur durch die Geld und Sachspenden, aber auch durch tatkräftige

Unterstützung nahezu aller Immenstedter Bürger konnte dieses Traditionsfest

erneut gefeiert werden.

Königin:

 

Weda Albertsen König: Jannik Butzke
1. Kronprinzessin: Julia Albertsen 1. Kronprinz: Lasse Hansen
2. Kronprinzessin: Maya Sophie Kos 2. Kronprinz: Tade Hansen
3. Kronprinzessin: Mayra Clausen 3. Kronprinz: Folke Bruhn

 

 Kinderfest-W

 Foto: Fin Albertsen

Von rechts nach links/oben nach unten:

Jannik Butzke, Weda Albertsen, Lasse Hansen, Julia Albertsen

Tade Hansen, Maya Sophie Kos, Folke Bruhn, Mayra Clausen

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 03. September 2013
 
11. Fußballturnier der Immenstedter Bude

 

Seit 2003 gehört das Fußballturnier der Immenstedter Bude zur festen

Einrichtung im Veranstaltungskalender von Immenstedt. Bei strahlendem

Sonnenschein trafen sich am 20.07.2013 sechs Hobbykicker-Mannschaften,

um den begehrten Pokal zu gewinnen. Mit dabei waren die Mannschaften -

deren Spieler überwiegend aus dem Ort kommen – PZ Immenstedt,
FC Germania Immenstedt, FC Pommes Rot-Weiß Immenstedt, Luken Allstars,

FC Wödschaina und Roter Stern Immenstedt.

Nach einer Vorrunde voller Spannung kam es im Finale zwischen FC

Wödschaina und den Luken Allstars zum Neunmeterschießen, aus dem der

FC Wödschaina als Sieger hervorging.

Zum Schützenkönig wurde Marvin Matthiesen vom Team FC Germania

Immenstedt gekürt.

Neben dem sportlichen Teil wurde aber auch für die Zuschauer einiges

geboten. Hüpfburg für die Kleinen, Kaffee und selbstgemachte Kuchen

nachmittags und abends noch Fleisch und Wurst vom Grill.

Besonders gut angenommen wurde der selbst gebaute Pool, der an diesem

heißen Nachmittag für eine willkommene Abkühlung sorgte. Das Turnier klang

abends in netter Runde gemütlich aus.

Der Reinertrag wurde, wie in jedem Jahr, gespendet und somit gingen dieses

Jahr je 250 € an den Feuerwehrmusikzug Ahrenviöl-Immenstedt und die Wave

Dancer Immenstedt.

Musikzugführer Claus Steffens bedankte sich bei Oke-Hans Carstensen

und Thore Thiesen für die Spende, die genau zu richtigen Zeitpunkt kommt. Für

die Jugendabteilung sollen neue Instrumente angeschafft werden.

Auch Marie-Therese Otte, Rilana Albertsen und Lena Pflüger, die Leiterinnen

der Kindergruppen der Wave Dancer wissen das Geld gut einzusetzen. Im

November geht es mit 54 Kindern zur Landespolizeishow nach Kiel. Der Auftritt

dort im Hauptprogramm soll möglichst vielen Kindern ermöglicht werden und so

wird auch diese Spende direkt sinnvoll eingesetzt.

 

test2

jede Mannschaft möchte gewinnen

 

test3

Feuerwehrmusikzug Ahrenviöl-Immenstedt und und

die Wave Dancer Immenstedt freuen sich über die Spende

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 03. September 2013
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 Weiter > Ende >>

Seite 3 von 5

Aktuelle
Veranstaltungen

Ansprechpartner Vermietung Waldhütte

Oke-Hans Carstensen

Tel.: 04843 - 204275

31.05.2017

09:00 Uhr

Ganztagesfahrt Kirchengemeinde

Hamburg

Anmeldung Kirchenbüro

01.06.2017

ab 16:00 Uhr

Blutspenden DRK

Schule Ohrstedt

12.06.2017

20:00 Uhr

Gemeindevertretersitzung

Hotel Immenstedt - Bahnhof

13.06.2017

14:30 Uhr

Spielnachmittag

Landgasthof Immenstedt - Kiel